Drucken

Kreativseminar

Beginn:
12. Nov 2021
Ende:
14. Nov 2021
Anmelde​schluss:
22. Okt 2021
Kurs-Nr.:
NRW 2021 13
Preis:
80,00 EUR pro Platz
Ort:
Plätze:
25
Leitung: :


Preisstaffel:

Kreativseminar
- Zukunftswerkstatt für die suchtbelastete Familie Aufbaukurs für Paare und Alleinerziehende Kreativität und Sucht.



Seminarinhalt:

Die Teilnehmenden erforschen die Welt mit allen Sinnen und können sich dieses praktisch erworbene Wissen langfristig besser merken als rein auswendig gelerntes Faktenwissen. Besonders hoch ist der Lerneffekt , wenn die Experimente einen Bezug zu ihrem Alltag haben. Dies wollen wir in der Zukunftswerkstatt aufgreifen. Um entsprechende Projekte anbieten zu können, arbeiten wir mit drei Modulen. Je nach Inhalt der Module wird themenübergreifend gearbeitet. Die Zukunftswerkstatt ist ein außergewöhnlicher Lernort, weil Experimente und Projekte an den Alltag der Teilnehmenden angelehnt werden und so ein persönlicher Bezug zum Thema besteht. -Projekte für unterschiedliche Altersstufen angeboten werden. Die Teilnehmenden werden kontinuierlich begleitet und angeleitet. Sowohl für Kleingruppen als auch Einzelpersonen werden Projekte angeboten . Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen werden unter einem Dach vereint . So wird unterschiedlichstes Wissen in die Projekte eingebracht. Die Zukunftswerkstatt ist eine von den Zukunftsforschern Robert Jungk, Rüdiger Lutz und Norbert R. Müllert begründete Methode, die Phantasie anzuregen, um mit neuen Ideen Lösungen für familiäre Probleme zu entwickeln. (1) Kritikphase: Die Teilnehmenden (TN) werden ermuntert, ihrer Kritik zum jetzigen Stand in der Familie freien Lauf zu lassen. (2) Fantasiephase: Die Kritikpunkte werden positiv umformuliert. In der (3) Verwirklichungsphase oder Realisierungsphase werden die utopischen Entwürfe mit der Realität zusammengebracht. In einer Begrüßungsrunde in der Gruppe wird eine angenehme Atmosphäre erzeugt, um gegenseitiges Vertrauen zu schaffen. Die Teilnehmenden haben hier Gelegenheit von negativen Erfahrungen aus ihrem persönlichen Umfeld zu berichten und ihren Unmut loszuwerden. In den nächsten Tagen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit sich durch unterschiedliche Bewegungs- und Entspannungsangebote gesundheitlich zu stärken, sich in künstlerischen Experimenten und kreativen Handarbeiten auszuprobieren, hier darf und soll der Fantasie freien Lauf gelassen werden. Am letzten Tag geben die Teilnehmenden, angeleitet durch den Moderator, in einer Abschlussrunde ein Feedback, wie sie die gemeinsame Zeit erlebt haben, welche positiven Effekte sie aus diesem Seminar mitnehmen und sie in einer weiteren zukünftigen Werkstatt eventuell weiterführen möchten. Wir möchten darauf hinweisen, dass zur Vermeidung der Ansteckung mit dem Corona Virus unsere Veranstaltungsräume so aufgeteilt sind, dass die notwendigen Sicherheitsabstände eingehalten werden können. Darüber hinaus werden wir das Sicherheitskonzept und die Hygienemaßnahmen der Unterkunftseinrichtung voll umfänglich unterstützen und darauf achten, dass diese eingehalten werden.


Das Seminarteam: Dirk König, Angelika Hinz, Manfred Geis, Werner Pastoors

DIESE VERANSTALTUNG WIRD VON DER PARITÄTISCHEN AKADEMIE NRW FAMILIENBILDUNG IN KOOPERATION MIT DEM GUTTEMPLER BILDUNGSERK NRW E. V. DURCHGEFÜHRT.